Stromverbrauch beim Kühlschrank senken – z.B. Temperatur richtig einstellen

Exquisit KühlschrankDer Energiebedarf des Kühlschrankes ist auch von der Temperatureinstellung, dem Standort und einigen weiteren Faktoren wie dem unnötigen Öffnen des Kühlschranks abhängig. Mit diesen vier Tipps, die im Kinderalltag kinderleicht umsetzbar sind, reduzieren Sie den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks und haben so mehr Geld für die schönen Dinge im Leben.

Die ideale Temperatur im Kühlschrank

Temperatur KühlschrankKühlschränke verbrauchen relativ viel Strom, schließlich gehören sie zu den wenigen Geräten im Haushalt, die pausenlos im Einsatz sind. Durch die Wahl der Energieeffizienzklasse können Sie jährlich über 100 Euro an Strom sparen. Zusätzlich kann man allerdings auch einige Maßnahmen treffen, um den Energiebedarf zu senken.

Die meisten Menschen stellen ihren Kühlschrank viel zu kalt ein. Durch das Erhöhen der Temperatur um nur ein Grad können Sie bereits merklich Energie einsparen. Zusätzlich spielen auch der Standort und die Nutzungsweise eine große Rolle.

Das Bundesumweltamt empfiehlt als optimale Kühlschranktemperatur ca. 7 °C. Mit einem Kühlschrank Thermometer können Sie die Temperatur permanent kontrollieren. Stellen Sie Ihr Gerät so ein, dass die empfohlenen 7 °C nicht unterschritten werden.

Gemessen wird immer im mittleren Bereich des Kühlschranks. Im oberen Bereich ist es grundsätzlich etwas wärmer, dies gilt auch für die Seitenfächer in der Kühlschranktür. Diese Bereiche sind ideal, um unempfindliche Lebensmittel wie

  • Eier
  • Marmelade oder
  • Senf

aufzubewahren. Schnell verderbliche Lebensmittel hingegen gehören in den mittleren Bereich, während Obst und Gemüse am besten in den dafür vorgesehenen Gemüsefächern im unteren Bereich des Gerätes aufbewahrt werden. Wenn Sie den Kühlschrank sinnvoll einräumen, kommen Sie mit den empfohlenen 7 °C auf jeden Fall aus. Häufig wird diese Temperatur schon mit der Stufe 1,5 oder 2 erreicht. Lediglich im Sommer kann es nötig sein, den Regler etwas höher zu drehen.

Die richtige Temperatur für das Gefrierfach

Für eine optimale und sichere Lagerung von Gefriergut werden konstant -15 °C empfohlen, wobei man sicherheitshalber eine Temperatur von -16 °C wählen sollte, da ein Wärmeaustausch beim Öffnen des Faches unvermeidlich ist. Im Sommer können Sie Ihr Gefrierfach deswegen sogar auf -18 °C einstellen.

Nicht bei jedem Kühlschrankmodell lässt sich die Temperatur des Gefrierfaches separat einstellen, allerdings ist dies eigentlich ein großer Vorteil. Denn um die erforderliche Temperatur zu erreichen, muss bei einigen Geräten mit zentraler Temperatursteuerung die Leistung für das ganze Gerät unnötig erhöht werden, wodurch sich häufig eine zu niedrige Temperatur im Kühlbereich ergibt. Beim Kauf eines neuen Kühlschranks sollten Sie daher auf separate Einstellmöglichkeiten achten.

Tipp! Übrigens sind Gefrierfächer mit verschiedenen Schubladen oder Klappen besonders praktisch. So müssen Sie zum Herausnehmen einzelner Lebensmittel nicht gleich den ganzen Gefrierschrank öffnen. Auch dadurch lässt sich Strom sparen.

Bereich des Kühlschranks Temperaturempfehlungen
Gefrierfach – 15°C
Kühlschrank 7°C

Der richtige Standort für einen niedrigen Stromverbrauch

Strom sparen

Stromverbrauch im Haushalt senken und Geld sparen!

Der Standort hat einen erheblichen Einfluss auf den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks. Grundsätzlich sparen Sie bei einer kühlen Umgebungstemperatur Energie.

Diese lässt sich natürlich nicht immer beeinflussen, allerdings sollte man den Kühlschrank vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und nicht neben Heizung oder Herd aufstellen. Zudem brauchen die Geräte eine optimale Luftzirkulation, um effizient arbeiten zu können.

Stellen Sie Ihren Kühlschrank niemals direkt an eine Wand. Der ideale Abstand zur Wand liegt bei 6-9 cm. Idealerweise hat das Gerät diesen Abstand auch nach rechts und links zu den angrenzenden Schränken und Geräten.

Vor- und Nachteile der Senkung des Stromverbrauchs vom Kühlschrank

  • weniger Kosten
  • besser für die Umwelt
  • Nutzer muss wissen, wo er noch sparen kann

Vermeiden Sie häufiges Öffnen und Schließen des Kühlschranks

Auch im Alltag kann man einiges tun, um den Energiebedarf des Kühlschranks zu senken. Häufiges Öffnen und Schließen führt zu einem enormen Wärmeverlust, den das Gerät ausgleichen muss. Besonders im Sommer sollte man darauf achten, vor dem Kochen zunächst alle benötigten Lebensmittel zu entnehmen, um die Kühlschranktür nicht unnötig öffnen zu müssen. Gleiches gilt wenn Sie den Tisch für das Frühstück oder Abendbrot decken. Entnehmen Sie zunächst alle benötigten Lebensmittel, schließen Sie die Kühlschranktür und decken Sie dann erst den Tisch.

8 Kommentare und Erfahrungen

  1. Rainer am 7. September 2014

    „Durch das Senken der Temperatur um nur ein Grad können Sie bereits merklich Energie einsparen.“

    Täusche ich mich oder müsste es hier nicht heißen

    „Durch das Erhöhen der Temperatur um nur ein Grad können Sie bereits merklich Energie einsparen.“

    Wobei natürlich „nach oben“ Grenzen gesetzt sind :mrgreen:

    Antworten
    • Kuehlschrank.com am 11. September 2014

      Danke für den Hinweis

      Ihr Team von Kuehlschrank.com

      Antworten
  2. Rau am 8. Februar 2015

    Meine Frau hat den Kühlschrank auf 3 Grad, und den Gefrieschrank auf 21 Grad eingestellt muß das so sein,welche Gründe sprechen dafür und welche dagegen.

    Antworten
    • Kuehlschrank.com am 10. Februar 2015

      Hallo,

      das ist schon recht kalt, normalerweise muss ein Kühlschrank ungefähr 6° kalt sein, ein Gefrierschrank -18°. Sind beide kälter, verbrauchen beide mehr Strom, dafür halten Nahrungsmittel länger.

      Ihr Team von Kühlschrank.com

      Antworten
  3. Sonja Hönes am 19. Oktober 2015

    Ich habe einen eingebauten Kühlschrank, der lediglich unten
    einen großen Belüftungsschlitz hat.
    Im Übrigen steht das Umbaumöbel mit dem Kühlschrank direkt an der Wand. Auch ist der Kühlschrank mit einer Arbeitsplatte komplett abgedeckt.
    Erst Mal geht das überhaupt i.O., wenn ja mit wieviel Mehrenergieaufwand muss ich rechnen?

    Antworten
    • Kuehlschrank.com am 17. November 2015

      Hallo,

      das lässt sich aus der Ferne nicht exakt bestimmen, es tut uns leid.

      Ihr Team von Kühlschrank.com

      Antworten
  4. Martin M. am 9. August 2016

    Hallo, ich habe eine neue Kühl-Gefrier-Kombi von Zanussi. Die Küche mit Geräten wurde von meiner Vermieterin neu eingerichtet. Eigentlich wollte ich ein gutes Gerät mit NoFrost-Abtauautomatik und bin von Zanussi-Geräten nicht wirklich überzeugt was sich nun zu bestätigen scheint. Denn schon nach gerade einmal 2 Monaten ist das Eisfach total vereist ca. 2cm dicke Schicht und ich habe den Eindruck die Kiste wird immer lauter. Hat jemand Erfahrung oder einen Kommentar zu dieser Thematik (Zanussi)?

    Antworten
    • Sandra am 26. August 2016

      Hallo Martin,

      ich bin mit einem Kühlschrank schwanger, bei wieviel Grad ist der eingestellt?

      Lg Sandra

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen