Kühlschrank richtig einräumen – was gehört wohin?

Klarstein KühlschrankGanz ehrlich, herrscht in Ihrem Kühlschrank das Chaos oder haben Sie Ihre Lebensmittel im Griff? Bei den meisten Menschen liegt die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen. Lebensmittel werden intuitiv eingeräumt, ganz so, wie es passt. Das funktioniert zwar in der Regel, es geht aber besser. Wenn Sie Ihren Kühlschrank richtig einräumen, bleiben Lebensmittel länger frisch und Sie behalten den Überblick. In modernen Kühlschränken gibt es verschiedene Klimazonen, die man für die Lagerung von Lebensmitteln nutzen sollte.

Schon beim Kühlschrankkauf auf die Fächeraufteilung achten

Kühlschrank einräumenOb es später kompliziert oder einfach wird, den Kühlschrank richtig einzuräumen, hängt auch von der Innenaufteilung ab. Wenn Sie einen neuen Kühlschrank kaufen, sollten Sie unbedingt darauf achten, wie die Fächer angeordnet und unterteilt sind. Es gibt Modelle, in denen sich spielendleicht Ordnung halten lässt, andere hingegen laden das Chaos geradezu ein.

Mehrere Fächer, die sich verschließen lassen, sind grundsätzlich gut. So lassen sich schnell verderbliche Lebensmittel separat aufheben. Die so genannte Chill-Zone ist zum Aufbewahren von Fleisch oder Fisch ideal, während für Obst und Gemüse geschlossene Schubladen im unteren Bereich angebracht sind.

Für Getränke ist in kleinen Kühlschränken immer zu wenig Platz. Besonders praktisch sind Einlegeböden mit einer halbseitigen Klappe. So lassen sich auch in der Kühlschrankmitte Flaschen auf Wunsch stehend aufbewahren.

Was gehört in die Kühlschranktür?

Die meisten Menschen lagern in der Kühlschranktür Getränke. Schließlich ist hier der beste Platz, um Flaschen stehend aufzubewahren. Angebrochene Getränkeflaschen sollten immer stehend gelagert werden, da so ein Auslaufen der Flüssigkeit verhindert werden kann.

Bedenken Sie jedoch, dass die Temperatur in der Kühlschranktür bis zu mehrere Grad wärmer sein kann, als in der Mitte des Kühlschranks. Frische Milch zum Beispiel gehört daher eigentlich nicht in die Tür. Dasselbe gilt für leicht verderbliche, angebrochene Saucen die Sahne oder Eier enthalten wie Mayonnaise, Cocktailsauce et cetera.

Tipp! Wärme steigt grundsätzlich nach oben. Der wärmste Bereich in einem Kühlschrank ist die obere Hälfte der Tür. Deswegen befinden sich hier bei den meisten Modellen Fächer für Butter und Eier. Im Butterfach wird die Butter zwar kühl gelagert, sie bleibt aber streichfähig. Eier müssen nicht besonders kalt gelagert werden, die Temperatur in der Tür ist für sie perfekt.

Folgende Lebensmittel räumen Sie in die Kühlschranktür:

  • Butter und Margarine
  • Eier
  • angebrochene Getränkeflaschen
  • Ketschup, Senf und andere haltbare Saucen
  • Marmelade, süße Brotaufstriche etc.

Kühlschrank richtig einräumen: Wohin mit Fisch und Fleisch?

Fisch, Fleisch und andere leicht verderbliche Lebensmittel wie zum Beispiel angebrochene Milchprodukte, Aufschnitt, Wurst und Käse kommen immer dorthin, wo es am kältesten ist. Das ist normalerweise ungefähr die Mitte des Kühlschranks bzw. der Bereich über dem Gemüsefach. Damit eventuell vorhandene Krankheitserreger aus rohem Fleisch oder Fisch nicht auf andere Lebensmittel übergehen können, sollte man diese immer gut verschlossen aufbewahren.

Tipp! Besonders praktisch sind separate, gut isolierte Fächer in der Mitte des Kühlschrankes, die je nach Hersteller als Chill-Zone oder Chill-Box bezeichnet werden. Sie sind zum Aufbewahren schnell verderblicher Lebensmittel gedacht.

Fach Lebensmittel
oberes Fach
  • Käse
  • Butter
unteres Fach
  • Fisch
  • Fleisch
  • Wurst
  • andere leicht verderbliche Lebensmittel
Gemüsefach
  • Gemüse
Kühlschranktür
  • Getränkeflaschen
  • Eier
  • Soßenflaschen
  • Marmelade

Vor- und Nachteile von der richtigen Ordnung im Kühlschrank

  • Lebensmittel halten sich länger
  • keine unangenehmen Gerüche
  • Wissen über richtige Lagerung muss vorhanden sein

So lagern Sie Obst und Gemüse im Kühlschrank richtig

Obst und Gemüse müssen nicht unbedingt in den Kühlschrank, besonders für Früchte ist die Aufbewahrung bei Zimmertemperatur eigentlich besser, um das Aroma zu bewahren. Allerdings verdirbt Obst bei Zimmertemperatur auch schneller und sollte deswegen innerhalb kurzer Zeit aufgegessen werden. Wer Obst und Gemüse länger lagern möchte, räumt sie aus diesem Grund am besten in das Gemüsefach des Kühlschranks ein.

Das Gemüsefach ist normalerweise geschlossen, was durchaus einen Grund hat. Denn Obst und Gemüse setzten das Gas Ethylen frei, das dazu führen kann, dass andere Früchte schneller reifen bzw. verderben. Einige Früchte wie Bananen, Tomaten und Äpfel strömen besonders viel von diesem Gas aus, sie sollten daher niemals zusammen mit anderen Obst- und Gemüsesorten aufbewahrt werden.

Tipp! Verwahren Sie Obst und Gemüse im Gemüsefach und achten Sie darauf, Äpfel, Bananen und Tomaten separat zu lagern.

Halten Sie das Gemüsefach trocken, da Feuchtigkeit zu einer Schimmelbildung beitragen kann. Bei einem guten Kühlschrank befindet sich zu diesem Zweck ein herausnehmbares Gitter auf dem Boden der Schubladen.

Ein Tipp zum Schluss: Reinigen Sie Ihren Kühlschrank mindestens einmal im Monat, durch Hygiene bleiben Lebensmittel länger frisch!

Kommentare und Erfahrungen

  1. liesel Kabierschke am 4. August 2015

    danke für die Anregungen. Ich habe ein Chill-fach und wußte
    nicht recht, was außer Fleisch und Fisch noch hinein gehört.

    L.Kabie……………

    Antworten

Neuen Kommentar verfassen