Die Temperaturzonen im Kühlschrank

AEG KühlschränkeEin Kühlschrank kühlt die Lebensmittel überall mit der gleichen Temperatur? Falsch. Tatsächlich sind die Haushaltsgeräte viel komplexer aufgebaut, als das allgemein angenommen wird. Kühlschränke verfügen über unterschiedliche Temperaturzonen, die – richtig eingesetzt – die Haltbarkeit von Lebensmitteln merklich verlängern. Erfahren Sie hier alles rund um das Thema Temperaturzonen im Kühlschrank.

Je neuer das Modell, desto funktionaler ist es

Die Temperaturzonen im KühlschrankGenerell kann gesagt werden, dass jeder Kühlschrank über verschiedene Temperaturzonen verfügt. Das liegt an seiner speziellen Bauweise und hat nur wenig mit Modernität oder Fortschritt zu tun.

Trotzdem kann behauptet werden, dass neuere Modelle durchaus auch funktionaler im Hinblick auf die Temperaturzonen sind. Diese Kühlschränke besitzen zusätzlich zu den klassischen auch spezielle Temperaturzonen, die noch mehr Varianz beim Lagern von Lebensmitteln ermöglichen.

In aller Regel werden zusätzliche Temperaturzonen auch immer ausdrücklich vom Verkäufer des Kühlschrankes betont. Es ist also relativ unwahrscheinlich, dass Sie nichts von der Existenz der Temperaturzonen in Ihrem Kühlschrank wissen.

Wozu werden Temperaturzonen benötigt?

Selbstverständlich sind die Temperaturzonen im Kühlschrank keine Laune der Hersteller, sondern gut durchdachte Features, die die Leistung des Gerätes noch effektiver werden lässt.

Die meisten Menschen räumen ihren Kühlschrank willkürlich ein. Das einzige Ziel ist es, alle Lebensmittel irgendwo unterzubringen und möglichst platzsparend zu stapeln. Dabei wird deutlich, dass das Bewusstsein für die Temperaturzonen im Kühlschrank in der Regel sehr eingeschränkt ist.

Die unterschiedlichen Zonen können nämlich ganz gezielt dazu eingesetzt werden, Lebensmittel noch besser zu lagern. Das bedeutet, dass die verschiedenen Speisen im Kühlschrank noch länger frisch bleiben und verzehrt werden können.

Darüber hinaus sorgen die Temperaturzonen dafür, dass spezielle Lebensmittel wie Wurst und Käse ihren Geschmack viel besser entfalten können – wenn sie denn im richtigen Bereich gelagert werden. Welcher das ist, erfahren Sie im Folgenden.

Die unterschiedlichen Temperaturzonen

Sicherlich wollen Sie jetzt wissen, wie Sie Ihren Kühlschrank noch effektiver einsetzen können und wo sich die einzelnen Temperaturzonen befinden. Die folgende Übersicht hilft Ihnen bei der Klärung Ihrer Fragen.

Temperaturzone Durchschnittliche Temperaturen Geeignet für…
Kälteste Zone direkt über dem Gemüsefach 2° C schnell verderbliche Lebensmittel, z.B. frischer Fisch und rohes Fleisch
Mittlere Zone in der Mitte des Kühlschrankes 5° C Milchprodukte
Warme Zone im oberen Bereich des Kühlschrankes 8° C Käse, Wurst, Vorgegartes und Geräuchertes
Gemüsefach 8° C Obst und Gemüse
Tür 9° C Getränke, Soßen und Eier

Das Besondere an einem Kühlschrank ist seine Luftzirkulation. Diese sorgt dafür, dass warme Luft nach oben steigt und kalte nach unten sinkt. Dementsprechend herrschen teils große Temperaturunterschiede zwischen den verschiedenen Bereichen im Kühlschrank.

Eine besondere Temperaturzone ist das Gemüsefach. Dieses besteht aus Kunststoff und ist von oben durch eine Glasplatte abgeschlossen. Diese sorgt dafür, dass die kalte Luft nicht noch weiter nach unten sinken kann. Das führt dazu, dass es unterhalb der kältesten Stelle des Kühlschrankes wieder wärmer wird.

Tipp! Noch ein bisschen wärmer ist es in der Tür des Kühlschrankes. Das liegt daran, dass dieser Bereich am weitesten vom Verdampfer entfernt ist. Die Tür eignet sich hervorragend für Lebensmittel, die eine lange Haltbarkeit haben und vor allem aus geschmacklichen Gründen gekühlt werden. Das beste Beispiel hierfür sind Soßen und Getränke.

Weitere Temperaturzonen, die jedoch nicht in jedem Kühlschrank vorhanden sind, sind:

  • Das Gefrierfach: Hier herrschen Temperaturen unter 0° C, die dafür sorgen, dass Lebensmittel nicht gekühlt, sondern eingefroren werden.
  • Die Kellerzone: Diese Zone ist eine Spezialisierung des Gemüsefaches, welche eine noch bessere Lagerung von Obst und Gemüse ermöglicht. Die Kellerzone eignet sich für kälteempfindliche Speisen.
  • Die 0-Grad-Zone: Den Gegensatz zur Kellerzone bildet die 0-Grad-Zone. Hier werden Obst- und Gemüsesorten gelagert, die nicht kälteempfindlich sind, allerdings lange Zeit frisch und knackig bleiben sollen.
  • Zonen mit unterschiedlicher Luftfeuchtigkeit: Eine geringe Luftfeuchtigkeit eignet sich für Fleisch und Fisch, eine hohe für Obst und Gemüse.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Temperaturzonen

  • jedes Lebensmittel hat seinen Platz im Kühlschrank
  • optimale Kühlung
  • längere Haltbarkeit
  • bei Nichtbeachtung können Lebensmittel nicht so lange gelagert werden

Den Kühlschrank mit Bedacht einräumen

Das Wissen um die Temperaturzonen führt mit Sicherheit dazu, dass Sie Ihren Kühlschrank in Zukunft ganz anders einräumen werden. Das ist auch gut so, denn dadurch halten Sie die Lebensmittel nicht nur länger, sondern schmecken auch besser. Letztes gilt vor allem für Lebensmittel wie Käse, die in der obersten und wärmsten Zone ihr Aroma besonders gut entfalten können.

Neuen Kommentar verfassen