Scharnier defekt – So wechseln Sie es aus

Zanussi KühlschränkeEin defektes Scharnier ist für die Funktion des Kühlschranks unvorteilhaft, denn er kann nicht mehr richtig kühlen und verschwendet eine Menge Energie. Damit Sie das Scharnier selbst wechseln können, finden Sie hier eine hilfreiche Anleitung, nach der Sie Schritt für Schritt vorgehen können. So kann der Kühlschrank im Handumdrehen wieder das tun, wofür er gemacht ist: Ihre Vorräte ausreichend gut kühlen und frisch halten.

Wie schließen die Türen vom Kühlschrank?

Scharnier defekt - So wechseln Sie es ausDie meisten modernen Kühlschranktüren schließen ab einem gewissen Punkt selbstständig.

Das ist sehr praktisch, da grade beim Kochen oder in Eile nicht immer darauf geachtet wird, dass die Kühlschranktür richtig geschlossen wurde. So wird unnötiger Stromverbrauch verhindert, da ein automatisches Schließen garantiert ist. Grund dafür sind moderne, federnde Scharniere.

Was tun bei defektem Scharnier?

Ist ein Scharnier defekt, funktioniert der automatische Schließautomatismus nicht mehr. Im Extremfall lässt sich der Kühlschrank gar nicht mehr schließen. Zum Glück ist ein Kühlschrank Scharnier relativ leicht austauschbar.

Sie benötigen dafür lediglich:

  • Neue Scharniere
  • Einen Schrauberzieher

Tipp: Die Scharniere werden immer paarweise gewechselt. Achten Sie auf die passenden Scharniere, da sie bei jedem Kühlschrank unterschiedlich sind. Sie können im Baumarkt, im Fachgeschäft oder im Online Shop nach passenden Scharnieren Ausschau halten.

Scharniere wechseln – so geht’s

Schritt Hinweise
Vorbereitung Der Kühlschrank wird für das Auswechseln der Scharniere abgestellt und komplett ausgeräumt. Anschließend entfernen Sie die Fächer an den Innenseiten der Tür, damit sie freien Zugang zu allen Scharnieren haben. Nun entfernen Sie die Plastikabdeckungen, die sich jeweils unterhalb, seitlich und oberhalb der Tür befinden. Darunter befinden sich die Befestigungsschrauben für die Frontblende der Tür. Lösen Sie die Schrauben und die Frontblende vorsichtig.
Abbau der Tür Im Anschluss daran können Sie die Tür abbauen. Hilfreich dazu ist eine zweite Person, die mit festhalten kann. So verhindern Sie, dass die Kühlschranktür eventuell auf den Boden fällt und kaputt geht. Für den Abbau der Tür befindet sich auf den Innenseiten der Scharniere jeweils ein flacher Einschub, die Schraubenblende. Diese ziehen Sie seitlich heraus, sodass Sie die Schrauben des Scharniers lösen können. Schon haben Sie den ersten Schritt geschafft, die Kühlschranktür ist abmontiert.
Schrauben lösen Nun werden die inneren Schrauben des Scharniers vorsichtig gelöst. Mit etwas Geschick und genügend Platz im Gerät können Sie das Scharnier schon seitlich vorsichtig herausdrehen. Wenn nicht, lösen Sie die restlichen Schrauben und entfernen dann das Scharnier. Mit dem zweiten Scharnier gehen Sie auf die gleiche Art und Weise vor wie mit dem ersten.
Scharniere montieren Jetzt ist es an der Zeit die beiden neuen Scharniere einzusetzen und festschrauben. Damit haben Sie Ihr Ziel schon fast erreicht. Nun muss nur noch die Tür wieder an den Kühlschrank montiert werden. Dazu ist es wieder sehr hilfreich, eine zweite Person zum Halten dabei zu haben.
Montage der Frontblende Sobald Sie die Kühlschranktür montiert haben, können Sie die Frontblende wieder anbringen, um anschließend die Schrauben vorsichtig festzudrehen. Zum Schluss müssen nur noch die Abdeckungen aufgesetzt werden und Ihr Werk ist vollbracht. Bei Bedarf kann die Tür noch nachjustiert werden, damit Sie wieder genauso gut anschlägt wie vorher.

Vor- und Nachteile des Wechsels eines defekten Scharniers

  • die Tür schließt wieder richtig
  • weniger Stromverbrauch
  • zeitlicher Aufwand

Das war’s schon

So einfach war`s. Manche Dinge sind ganz einfach und können auch von Laien durchgeführt werden. So sparen Sie Geld, das Sie sonst für einen Fachmann hätten ausgeben müssen und Sie haben im Handumdrehen wieder eine funktionierende Kühlschranktür.

Neuen Kommentar verfassen