Kühlschrank reinigen – mit Hausmitteln Schimmel und Bakterien bekämpfen

Exquisit KB 45-4Kühlschrank reinigen – das sollte doch keine Wissenschaft sein! Eigentlich nicht, aber tatsächlich werden beim Putzen des Kühlschrankes häufig Fehler gemacht. Schmutzige Lappen bringen Bakterien in den Kühlschrank und die falschen Reinigungsmittel enthalten Giftstoffe, die auf Lebensmittel übertragen werden können. Ihren Kühlschrank können Sie mit einfachen Hausmitteln hygienisch rein halten. Essig ist beispielsweise das beste Mittel, um Schimmel zu bekämpfen.

Mindestens einmal im Monat Kühlschrank reinigen

Kühlschrank reinigenAuf Hygiene im Kühlschrank sollte man unbedingt achten, denn sonst vermehren sich Bakterien und Schimmelpilze, so dass Lebensmittel schneller verderben. Die Haltbarkeit von Lebensmitteln hängt nicht nur davon ab, wie gut sie verpackt sind, sondern auch, wie sauber der Kühlschrank ist.

Eine Keimbildung im Kühlschrank kann man eigentlich gar nicht verhindern. Die Keime befinden sich bereits auf den Lebensmitteln, wenn wir sie im Supermarkt kaufen. Werden sie in den Kühlschrank gestellt, können sie sich dort im feuchten Milieu wunderbar vermehren. Dies ist kein Grund zur Sorge, denn normalerweise werden wir davon nicht krank.

Dennoch sollte man auf Hygiene im Kühlschrank achten und ihn regelmäßig reinigen. Allgemein wird empfohlen, den Kühlschrank mindestens einmal im Monat komplett leer zu räumen und auszuwischen. Die Realität sieht allerdings anders aus, an diese Regel halten sich im Durchschnitt nur ein Drittel der Deutschen.

Lebensmittel richtig lagern

Schnell verderbliche Lebensmittel wie

  • Fleisch
  • Wurst und
  • Milchprodukte

sollten Sie unbedingt in gut verschließbaren, sauberen Kunststoffdosen im Kühlschrank lagern. Legen Sie Wurst und Käse nicht einfach in der Verkaufsverpackung in Ihren Kühlschrank. Selbstverständlich gehören rohes Fleisch oder Fisch nicht offen in den Kühlschrank. Wenn Sie gefrorenes Fleisch im Kühlschrank auftauen lassen möchten, sollten Sie das Fleisch in eine geeignete Schale geben und unbedingt abdecken.

Den Kühlschrank mit Hausmitteln putzen

Nicht nur Schimmelpilze und Bakterien können auf Lebensmittel übergehen, sondern auch Chemikalien aus Reinigungsprodukten. Einige der heutzutage im Handel erhältlichen Reinigungsprodukte sind alles andere als unbedenklich. Immer wieder werden gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe in Putzmitteln gefunden. Desinfektionsmittel oder antibakterielle Reinigungsmittel sind im Haushalt überflüssig und können sogar schädlich sein. Sie stehen im Verdacht, Allergien zu begünstigen. Einfaches Spülmittel ist genauso effektiv und ungiftig. Denn Bakterien und Pilze werden durch das Abwischen von Oberflächen mit warmen Wasser und etwas Tensid (Spülmittel) restlos entfernt.

Essigreiniger oder Zitronenreiniger selber machen

Die besten Hausmittel zum Reinigen des Kühlschrankes sind Essig und Zitronensäure. Denn auf leicht sauren Oberflächen können sich Schimmel und Bakterien nicht vermehren.  Kaufen Sie einfache Essigessenz und geben Sie davon ca. ein bis zwei Esslöffel in 2-3 l heißes Wasser. Fügen Sie noch einige Spritzer Spülmittel hinzu und schon ist Ihr ungiftiger Kühlschrankreiniger fertig.

Tipp! Für den Zitronenreiniger geben Sie dem Wasser ca. zwei Esslöffel Zitronenkonzentrat bei. Sie können dafür das preiswerte Konzentrat verwenden, das üblicherweise in einer kleinen Plastikflasche in Zitronenform im Supermarkt angeboten wird.

Vor- und Nachteile der richtigen Reinigung des Kühlschranks

  • hygienisch
  • geht recht schnell
  • gründliche Reinigung mindestens einmal im Monat

So reinigen Sie Ihren Kühlschrank  richtig

Räumen Sie zunächst Ihren Kühlschrank komplett leer. Gehen Sie dabei zügig vor, um den Energieverlust in Grenzen zu halten. Je nach Modell können Sie Einzelteile auch in der Spülmaschine reinigen, beachten Sie zuvor aber die Pflegehinweise in der Bedienungsanleitung.

Nun wischen Sie Ihren Kühlschrank mit einem frischen, wirklich sauberen Lappen und dem selbst gemachten Essig- oder Zitronenreiniger aus. Wischen Sie noch einmal nach und reiben Sie alle Flächen mit einem sauberen Tuch trocken.

Bei Tüchern und Putzlappen sollten Sie unbedingt auf Hygiene achten. Sie sollten entweder neu oder zuvor bei mindestens 80° C gewaschen worden sein. In Putzlappen werden oft Bakterien in bedenklich hoher Zahl gefunden, die bei mangelnder Hygiene auf diesem Weg in den Kühlschrank gelangen können.

Reinigungsschritte Besonderheiten
Kühlschrank ausräumen
  • daran denken, den Kühlschrank komplett auszuräumen
  • auch die Glasscheiben herausnehmen
Kühlschrank sauber machen
  • den Kühlschrank mit feuchten Lappen auswischen
  • danach trocken wischen

Neuen Kommentar verfassen