Worauf ist beim Kauf eines gebrauchten Kühlschranks zu achten?

Whirlpool KühlschrankDer Kühlschrank ist eines der wichtigsten Haushaltsgeräte. In fast jedem deutschen Haushalt ist deswegen mindestens ein Modell zu finden. Die große Nachfrage führt nicht nur dazu, dass es schier unendlich viele verschiedene Modelle gibt, sondern auch, dass Kühlschränke mitunter sehr teuer sein können. Wer gern ein bisschen sparen will, greift deswegen auf gebrauchte Geräte zurück. Diese können, wenn sie der Vorbesitzer gut gepflegt hat, durchaus noch in einem guten Zustand sein. Es kann allerdings auch ganz anderes kommen. Erfahren Sie hier, was Sie beachten müssen, wenn Sie einen gebrauchten Kühlschrank kaufen wollen.

Die Größe des Kühlschranks

Worauf ist beim Kauf eines gebrauchten Kühlschranks zu achten?Natürlich gilt es in erster Regel, dass Sie einen Kühlschrank aussuchen, der zu Ihnen und Ihren Vorhaben passt. Fragen Sie sich hierbei zunächst:

  • Für wie viele Personen soll der Kühlschrank sein?
  • Soll er als Hauptgerät oder zusätzlicher Kühlschrank (beispielsweise für Partys) dienen?

Die Beantwortung dieser beiden einfachen Fragen hilft Ihnen dabei, herauszufinden, wie groß der Kühlschrank sein sollte. Ganz klar: Je mehr Personen ihn nutzen und je regelmäßiger er zum Einsatz kommt, desto größer muss er sein. Wenn der Kühlschrank hingegen als Zusatzgerät oder in Single-Haushalten zum Einsatz kommt, kann es auch durchaus ein kleines Modell sein. Diese sind nicht nur platz- sondern auch stromsparend.

Wie groß muss mein Kühlschrank sein?

Fassungsvermögen Geeignet für…
80 bis 100 Liter Single-Haushalte, zusätzlichen Einsatz
100 bis 150 Liter Familien, regelmäßigen Gebrauch

Die Energieeffizienzklasse

Bei der Energieeffizienzklasse handelt es sich um ein Label, dass auf fast allen elektronischen Haushaltsgeräten zu finden es. Die Klasse zeigt dem Verbraucher auf einen Blick, wie stromsparend der Kühlschrank ist. Demzufolge ist die Energieeffizienzklasse besonders dann wichtig, wenn Sie:

  • Geld sparen wollen
  • Die Umwelt schützen wollen

Wenn Sie sich für einen gebrauchten Kühlschrank interessieren, sollten Sie unbedingt in Erfahrung bringen, welche Energieeffizienzklasse diesem Gerät zugeordnet wurde. Denn:

Alte Kühlschränke sind Stromfresser!

Es ist daher empfehlenswert, wenn Sie einen Kühlschrank auswählen, der mindestens die Energieeffizienzklasse A besitzt. Bei einem Gerät wie diesem liegt der jährliche Stromverbrauch bei rund 1,30 kWh/l.

Tipp! Merken Sie sich außerdem: Je höher die Energieeffizienzklasse, desto höher der Preis für das Gerät. Die Geldausgabe lohnt sich jedoch in der Regel, da Sie im Folgenden Geld für den verbrauchten Strom sparen.

Weitere Faktoren, auf die Sie achten müssen

Wie bei allen gebrauchten Geräten sollten Sie vor dem Kauf eingängig prüfen, in welchem Zustand dieses ist. Weist der Kühlschrank starke Gebrauchsspuren auf, ist er ganz offensichtlich kaputt oder haben Sie die Vermutung, dass er nicht richtig gepflegt wurde, sollten Sie ihn besser nicht kaufen.

Daran erkennen Sie einen schlechten Gebraucht-Kühlschrank:

  • Hoher Geräuschpegel im angeschalteten Zustand
  • Viele Kratzspuren
  • Kaputte Obstschalen
  • Fehlende Zwischenböden
  • Unangenehmer Geruch (Schimmel!)
  • Kein fester Stand
  • Schwerer Verschluss der Tür

Vor- und Nachteile eines gebrauchten Kühlschranks

  • geringer Preis
  • einfache Kaufabwicklung
  • fehlende Garantie
  • teils mangelhafte Qualität
  • teils schlechte Energieeffizienzklassen

Wie viel kostet ein gebrauchter Kühlschrank?

Die Kosten für einen gebrauchten Kühlschrank hängen von verschiedenen Faktoren ab. Hierzu gehören unter anderem:

  • Größe
  • Modell
  • Hersteller
  • Zustand
  • Energieeffizienzklasse
  • Farbe
  • Baujahr
  • Ausstattung (Gefrierfach etc.)

Viele Modelle sind schon zu niedrigen Preisen (ab ca. 40 Euro) erhältlich. Wenn Sie allerdings Wert auf Qualität und eine gute Energieeffizienz legen, sollten Sie ein teureres Modell oder (noch besser) gleich einen neuen Kühlschrank kaufen. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass Sie auch Garantie auf das Gerät haben und es bei eventuellen Schäden zurückgeben können. Das gestaltet sich bei gebrauchten Kühlschränken nämlich immer ziemlich schwer.

Fazit: Achten Sie beim Kauf eines Kühlschranks immer ganz besonders auf diese drei Dinge:

  • Die Größe
  • Die Energieeffizienzklasse
  • Den allgemeinen Zustand

Neuen Kommentar verfassen